Kandidaten Universitätsvertretung Uni Salzburg

An der Uni Salzburg treten die folgenden sechs Listen zur Wahl an (in alphabetischer Reihenfolge).
Alle Informationen, Texte und Bilder sind von den wahlwerbenden Gruppen eingereicht und für den Inhalt sind ausschließlich die wahlwerbenden Gruppen selbst verantwortlich!

Aktionsgemeinschaft (AG)

Wir sind eine serviceorienrierte Fraktion und stellen studentische Themen in den Mittelpunkt anstatt Gesellschaftspolitik zu betreiben. Dabei setzen wir auf klare Lösungen: Ganz konkret geht es uns um die Verbesserung der Verkehrssituation für Studierende – etwa durch die Inkludierung der Sommermonate in die StudentCard. Wir wollen die Uni außerdem digitaler und flexibler gestalten, Arbeit und Uni vereinbar machen – durch mehr Online-Streams, Block-, Abend- und Wochenendkurse. Wer mehr Service, Mobilität, Flexibilität und weniger Allgemeinpolitik will, sollte die AktionsGemeinschaft Salzburg wählen.

  1. Marcel Kravanja
  2. Stefanie Hemetsberger
  3. Anton Gabriel Stijepic
  4. Büger Reinhard
  5. Katharina Olivia Kienesberger
  6. Carolin Brandmaier
  7. Kevin Schröcker
  8. Johannes Wilhelm Bitz
  9. Manuel Lemmerer
  10. Julius Falkenbach
  11. Julia Nobis
  12. Konstantin Ghazaryan
  13. Melanie Ferrari
  14. Maximilian Castoversky
  15. Beatrice Wieser

Grüne und Alternative Studierende (GRAS)

Die GRAS ist die einzige Fraktion, die konsequenten Klimaschutz direkt an der Hochschule fordert. Das wollen wir zum Beispiel mit der Einführung eines Referats für Umwelt- und Klimaschutz erreichen. In den vergangenen Jahren haben wir als ÖH-Vorsitz viel für die Studierenden verbessert. Zusätzlich sind wir die Einzigen, die die Studierenden in Salzburg sichtbarer machen wollen und ihnen eine Stimme geben werden, indem wir sie glaubhaft vertreten und das Studileben in Salzburg fördern. Mit unseren Forderungen wollen wir erreichen, dass Wohnen und Leben in Salzburg wieder leistbar wird. Wir setzen uns für ein gutes Verkehrsnetz ein und fordern das „Green Ticket“, mit dem die Studierenden um 75 € im Semester, 150 € im Jahr, im ganzen Bundesland Salzburg mit Bus und Bahn fahren können – auch in den Semesterferien.

  1. Keya Baier
  2. Marvin Bergauer
  3. Julia Cebis
  4. Tobias Chr. Leitner
  5. Elisabeth Vogl
  6. Thomas Rewitzer
  7. Nadya Duller
  8. Fabian Habersack
  9. Michelle Bergauer
  10. Felix Eder
  11. Hannah Kurz

Junge liberale Studierende (JUNOS)

In Salzburg haben wir Junos-Studierende drei Kernforderungen:
1. Die Abschaffung der ÖH-Zeitung “Uni-Press”, deren Inhalte extrem ideologisch geprägt sind und die jährlich mehr als 30.000 Euro verschlingt obwohl sie kaum gelesen wird.
2. Eine enge Zusammenarbeit mit der Landespolitik um die Wohnungssituation für Studierende zu verbessern, etwa durch den Bau neuer Studentenwohnheime.
3. Es ist unser Ziel die Universität in das 21. Jahrhundert zu bringen: Das bedeutet das Livestreamen bzw. Aufnehmen von Vorlesungen, damit man diese auch nachholen kann, wenn man es einmal nicht schafft, anwesend zu sein.

  1. Max Bacher
  2. Maximiliane Seng
  3. Adalbert Cizek
  4. Goran Micic
  5. Maximilian Schöndorfer
  6. Ismail Uygur
  7. Manuel Björn Schmidtkunz

Liste sozialer und progressiver Studierender (VSStÖ)

Eine Stimme für den VSStÖ ist eine Stimme für eine erfahrene, kompetente und zuverlässige ÖH die sich in den letzten Jahren dank unseres Engagements beachtlich weiterentwickelt hat. Wir wissen wie die ÖH läuft und machen keine leeren Versprechungen! Unsere Forderungen für die ÖH-Wahl sind ein gerechtes Beihilfensystem, das sich an den Lebensrealitäten der Studierenden orientiert, ein flexibleres Lehrveranstaltungsangebot, um die Vereinbarkeit von Studium und Beruf sicherzustellen, wie auch die Belebung der Uni und ihrer Räumlichkeiten. Daher: Wer gute Vertretung fordert, muss VSStÖ wählen.

  1. Hande Naime Armagan
  2. Hubertus Brawisch
  3. Folsade Esther Soyoye
  4. Alexander Schlair
  5. Laura Angermayr
  6. Markus Hierl
  7. Kerstin Geller
  8. Dominik Schönauer
  9. Martina Winkler
  10. Tobias Neugebauer
  11. Jessica Krause

Liste unabhängiger & kritischer Studierender (LUKS)

Als Liste unabhängiger & kritischer Studierender (LUKS) sind wir genau das. Wir stehen für eine starke Hochschulpolitik ohne parteipolitischen Einfluss, politische Aufstiegspläne oder Großspenden. Da wir alle langjährige Erfahrung in Studierendenvertretungen an verschiedenen Fakultäten und Fachbereichen haben, wissen wir genau, wo Verbesserungen notwendig sind und Handlungsbedarf besteht. Egal ob Abbau von LV-Überschneidungen, Einführung eines Cluster-Tickets oder einen freien Hochschulzugang für alle – Wir sind davon überzeugt: Nur so kann ehrlicher und kritischer Einsatz für die Interessen aller Studierender gelingen!

  1. Raphaela Maier
  2. Manuel Gruber
  3. Sofia Henriette Anders
  4. Lukas Schlüter
  5. Christina Hirschmann
  6. René Thaler
  7. Anna Stahlschmidt
  8. Christoph Würflinger
  9. Marie-Sophie Wiebke
  10. Bernard Baotic
  11. Johanna Kuhaupt

Ring Freiheitlicher Studenten (RFS)

Der RFS ist die einzige konservative Partei an der Universität. Wir setzen uns für die Interessen der Studenten ein, anstatt die Gelder der Studenten für sinnlose Demos und Analsex-Workshops zu verschleudern. Auch setzen wir uns gegen eine verpflichtende Anwesenheit ein. Wir sorgen dafür, dass Vorlesungen aufgezeichnet werden. Damit vereinen wir auch Beruf und Studium. Wir setzen uns für günstige Öffi-Tickets ein, welche bundesländerübergreifend gelten. Auch die soziale Absicherung der Studenten ist uns ein Anliegen, welche wir mit einer Ausweitung der Studienbeihilfe unterstützen wollen.

  1. Dominik Enthammer
  2. Maximilian Paul Schütze
  3. Markus Wiehenkamp
  4. Maximilian Georg Stangl
  5. August Doblhofer
  6. Emanuel Zöchling
  7. Marlene Svazek