Das PlusOnline-Reihungsverfahren “PLUS_2015” erklärt

2
3177

In allen Lehramtsfächern im Studienplan 2013 und Studienplan 2016 ist bereits das neue Reihungsverfahren “PLUS_2015” aktiviert und implementiert. Damit kann PlusOnline selbstständig nach den Kriterien im Curriculum Anmeldungen reihen (und der Anmeldezeitpunkt spielt keine Rolle mehr!!!). Doch was steckt im Detail dahinter und wie funktioniert es?

Computersysteme arbeiten mit Zahlencodes, daher wird bei der Anmeldung ein Zahlencode generiert, welcher die curricularen Reihungskriterien aus allen neuen Curricula Wiederspiegeln soll. In den neuen Curricula (2013 und 2016) steht dazu folgendes:

  1. Bei Lehrveranstaltungen mit beschränkter Anzahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden bei Überschreitung jene Studierenden bevorzugt aufgenommen, für die diese Lehr- veranstaltung Teil des Curriculums ist.
  2. Studierende des Bachelorstudiums Anglistik und Amerikanistik werden in folgender Reihen- folge in Lehrveranstaltungen aufgenommen:
    • vermerkte Wartelistenplätze aus dem Vorjahr
    • Studienfortschritt (Summe der absolvierten ECTS-Anrechnungspunkte im Studium)
    • die höhere Anzahl positiv absolvierter Prüfungen
    • die höhere Anzahl absolvierter Semestern
    • der nach ECTS-Anrechnungspunkten gewichtete Notendurchschnitt
    • das Los.Freie Plätze werden an Studierende anderer Studien nach denselben Reihungskriterien vergeben.

Der entsprechende 17-stellige Zahlencode in PlusOnline wird folgendermaßen generiert:

Die erste Ziffer codiert, ob es sich um ein Pflichtfach / gebundenes Wahlfach, oder um ein freies Wahlfach handelt; eine “2” bedeutet Pflichtfach/gebundenes Wahlfach, eine “1” bedeutet Anmeldung als freies Wahlfach:

2 0 0000 000 00 000 0000 (hier wäre es also eine Pflichtfachanmeldung)


Die zweite Ziffer gibt an, ob im letzten Semester eine Anmeldung auf der Warteliste vorlag (also eine Anmeldung vorlag, ohne dass ein Kursplatz zugewiesen wurde); “2” für Warteliste, “1” für keine Warteliste:

2 2 0000 000 00 000 0000


ECTS-Summer aller absolvierten ECTS im Studium; bei Studium mit Beteiligung einer fremden Uni (z.B. Mozarteum) oder Lehramt Erweiterungsstudium wird diese Anzahl verdoppelt. In diesem Beispiel wurden 173 ECTS bereits absolviert:

2 2 0173 000 00 000 0000


Anzahl der bereits absolvierten Prüfungen (und Anerkennungen); in diesem Beispiel sind es 45 Prüfungen:

2 2 0173 045 00 000 0000


Anzahl der absolvierten Semester innerhalb des laufenden Studiums; in diesem Beispiel wären das 7 Semester:

2 2 0173 045 07 000 0000


Notenschnitt der Kurse im Studium; die Durchschnittsnote (gewichtet nach ECTS) wird mit 100 multipliziert, das Ergebnis von 999 abgezogen. Bei einem Notenschnitt von 2,1 wird daraus also 210, diese Zahl wird dann von 999 abgezogen, also 789:

2 2 0173 045 07 789 0000


Die letzten 4 Stellen sind eine Loszahl; diese wird automatisch bei der Anmeldung zugewiesen, z.B. 6785:

2 2 0173 045 07 789 6785

 

Dies wäre also die Zahl bei einer Anmeldung als 1. Pflichtfach mit 2. Wartelistenposition im letzten Semester mit 3. 173 ECTS absolviert und 4. 45 Prüfungen absolviert und 5. im 7. Studiensemester und 6. mit Notenschnitt 2,1 und 7. einer Zufallszahl.

Diese Zahlen werden dann einfach gereiht, größere Zahlen zuerst.

Q&A:

  1. Werden Anerkennungen und Anrechnungen berücksichtigt? Ja.
  2. Können Lehrende hier noch manuell eingreifen? Ja, aber dies sollte sich auf Härtefälle beschränken.
  3. Warum ist die Anmeldung zu Beginn nur auf Warteliste? Da noch gereiht wird, soll sich niemand zu früh über einen Fixplatz freuen, der dann sowieso in der Reihung wieder verloren geht.
  4. Wie funktioniert die Erkennung nach Pflicht- und fr. Wahlfach? Die Erkennung nach Pflichtfach/freies Wahlfach funktioniert in den 2016er Curricula zuverlässig, in den 2013 Curricula halb, bei den 2012 (oder früher) Curricula eigentlich gar nicht.
  5. Was passiert, wenn sich BA- und MA-Studierende für den selben Kurs anmelden? Dies ist noch eine offene Baustelle, hier greift das System noch nicht zuverlässig, da es nicht nach Studium differenzieren kann. Aktuell müssen hier Lehrende noch selbst Hand anlegen um für eine gerechte Aufteilung zu sorgen.
  6. Kann ich meine Wartelistenposition einsehen? Das kann von Kurs zu Kurs unterschiedlich sein – es ist möglich, aber diese Option muss bei einem Kurs auch aktiviert werden. Eine generelle Aussage ist daher nicht möglich.
  7. Werden Kurse aus Vorstudien dazugezählt? Nur wenn eine Anerkennung oder Anrechnung bereits erfolgt ist. Ansonsten nicht, da die Prüfungsergebnisse dann noch in einem geschlossenem Studium wären und nicht für das laufende Studium zählen.

Du hast noch mehr Fragen zum Reihungssystem? Schreib uns!

 

2 KOMMENTARE

  1. Bis wann kann man sich für ein Seminar anmelden? ich schließe mein BAC höchstwahrscheinlich anfang März und kann mich erst danach für Master einschreiben…

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.